Menu
Suche

Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte

ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte

ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte



Verein Suche
X
ASVÖ Bundesländerwettkampf Reiten

ASVÖ Bundesländerwettkampf Reiten

Vom 29. bis 30. Juli 2017 wurde das Pferdezentrum Stadl-Paura Austragungsort eines ganz besonderes Events: Das Team rund um Johannes Mayrhofer (Bundesfachwart für Pferdesport des ASVÖ) lud die Arrivierten zum 1. Zucht- und Sportturnier, das Schauplatz zahlreicher Prüfungen, Zuchtbewerbe und Kurse unterschiedlichster Sparten wurde. Im Zentrum stand die Austragung der ASVÖ Reiter Trophy, die in diesem Jahr in der Sparte Dressur ausgetragen wurde.

Bevor es ein klares Ergebnis in der Mannschaftswertung des Bundesländervergleichskampfs geben konnte, wurde in den Einzelentscheidungen der unterschiedlichen Kategorien um möglichst hohe Wertnoten gerittert. Bei den lizenzfreien Reitern lieferten sich Freya Steinecker aus der Steiermark und Sarah Katharina Wilflingseder aus Oberösterreich einen Schlagabtausch: Während erstgenannte den samstägigen Teilbewerb noch mit einer Note von 6,7 gewinnen konnte, holte ihre Kontrahentin ihren Rückstand mit einer fabelhaften Runde im zweiten Bewerb mit einer glatten 7,0 auf und sicherte sich damit den Gesamtsieg in der Meisterschaft. Sarah Katharina Wilflingseder gewinnt mit insgesamt 13,4 Punkten vor Freya Steinecker mit 13,2 Punkten. Dritte wurde Samira Herburg, ebenfalls aus Oberösterreich, mit 11,9 Punkten.

In der Kategorie Pony erfolgte der nächste spannende Zweikampf: Wie auch in der lizenzfreien Kategorie drehte sich das Gesamtergebnis am zweiten Tag um, wobei der Sieg dieses Mal in die Steiermark ging. Sowohl die spätere Gewinnerin Corinna Gebhard als auch Vanessa Doblinger konnten mit ihren Ponys „Antares 189“ und „Pramwaldhofs Chambolero“ jenseits der 8,0 punkten und die Qualität ihrer kleinen vierbeinigen Sportpartner unter Beweis stellen. Schlussendlich holte sich Corinna Gebhard mit 16,9 Punkten den Titel vor Vanessa Doblinger mit 16,4 Punkten und Michaela Haslinglehner auf „Mistery 7“ mit 12,3 Punkten. 

Bei den RD1-Reitern, die in der Klasse A ihr Können unter Beweisen stellten, gab es einen Doppelsieg für den Dressurstall Astrid Neumayer aus Oberösterreich. Sophie Brandstetter konnte mit ihrem Oldenburger „Donatello 6“ beide Teilbewerbe für sich entscheiden und wurde mit insgesamt 14,1 Punkten und der Meisterschärpe belohnt. Knapp dahinter lag ihre Stallkollegin Elisabeth Renje mit dem in Österreich gezogenen Fuchs „Disney EM“ mit insgesamt 13,6 Punkten. Dahinter klassierten sich Chiara Julia Huber aus der Steiermark und „Farodin“, die eine konstante Leistung von jeweils 6,6 Punkten (insgesamt 13,2) zeigen konnten. 

In den Prüfungen der RD2-Reiter war absolute Sicherheit in den Lektionen der Klasse L gefragt. Die beste Gesamtperformance gelang abermals Corinna Gebhard, die sich nach dem Titel in der Ponywertung auch den dieser Klasse gemeinsam mit ihrem „Antares 189“ sichern konnte. Der beeindruckende Vorsprung auf die zweitplatzierte Sophie Zeilinger mit dem bereits 21-jährigen „Coro 2“ sprechen für sich: Am Ende waren es 15,8 Punkt für die Goldmedaillengewinnerin aus der Steiermark und 14,1 Punkte für die Vizemeisterin aus dem Gastgeberbundesland. Der dritte Platz blieb ebenfalls in Oberösterreich: Jessica Schreder und „Adrian Monk 2“ erritten sich mit minimalem Rückstand 14,0 Punkte.

Die Einzelentscheidung der höchsten Lizenzklassen RD3/RD4 fiel bereits früh morgens als erster Bewerb des Tages: Während der erste Tag das Paar noch am vierten Rang sah, zeigten Marie-Theres Holzleitner am zweiten Tag eine Traumrunde der Klasse LM, wurde mit 8,2 bewertet und siegte mit 15,2 Punkten in der Gesamtwertung. Knapp dahinter sicherte sich Vanessa Doblinger mit „Pramwaldhofs Chambolero“ mit 15,0 Punkten nach der Ponymeisterschaft erneut den Vizemeistertitel. Dicht auf den Fersen war ihr Nikolaus Gebhard, der Bruder von Ponymeisterin Corinna Gebhard, und sein Hannoveraner „Brighton 9“, die 14,9 Punkte erreichen konnten und damit die Bronzemedaille gewannen.

Durch die Leistungen der Einzelreiter wurde auch der Bundesländermannschaftswettkampf entschieden. Bis zur letzten Reiterin wurde der Zweikampf zwischen der steirischen und der heimischen oberösterreichischen Delegation ausgefochten. Die überragende Note der Schlussreiterin versetzte am Ende das Team Oberösterreich 1 in Jubelstimmung: Die Damenrunde des Dressurstalls Astrid Neumayer schaffte mit insgesamt 44,6 Punkten den Triumph. In der Kategorie Pony ging für die Mannschaft die zweimalige Vizemeisterin Vanessa Doblinger mit „Pramwaldhofs Chambolero“ an den Start. Die Klasse A floss durch Sophie Brandstetter auf „Donatello 6“ und Jessica Schreder auf „Adrian Monk 2“ mit in die Mannschaftswertung ein. Als Vierte im Bunde war Elisabeth Renje auf „Disney EM“ in der Klasse L erfolgreich. Der Vizemeistertitel wurde mit insgesamt 44,2 Punkten vom Team Steiermark 1 errungen, bestehend aus Corinna Gebhard mit „Antares 189“ in der Klasse L und Nikolaus Gebhard mit „Brighton 9“ und Barbara Schlosser auf „Debbie 4“ in der Klasse LM. Die Bronzemedaille verblieb wie auch der Meistertitel in Oberösterreich: Das zweite Team des Gastgeberbundeslandes erritt sich insgesamt 42,2 Punkte durch Michaela Haslinglehner auf „Mistery 7“ (Klasse Pony), Madeleine Dicketmüller mit „Reiterbund’s Xenia“ (Klasse L), Sophie Zeilinger auf „Coro 2“ (ebenfalls Klasse L) und Marie-Theres Holzleitner mit „Lionel 7“ (Klasse LM).

Zum Endstand Mannschaft: http://www.horse-events.at/res/files/17265_ASV%C3%96_Mannschaftswertung_Dressur_2017.pdf 
Zum Endstand Einzelwertung: http://www.horse-events.at/res/files/17265_ASV%C3%96_Reitertrophy_2017.pdf

 

ASVÖ Oberösterreich Kurse

Im Rahmen des 1. Zucht- und Sportturniers wurden auch mehrere Kurse des ASVÖ Oberösterreich am weitläufigen Gelände des Pferdezentrums Stadl-Paura abgehalten: Unter der Leitung von Siegfried Furtner wurde in der Sparte Fahren von Thomas Blumschein im Aichetfeld unterrichtet. Eine aufstrebende Sparte, die des Working Equitation, hatte mit Iris Muhm eine kompetente Trainerin in der Waldarena zur Verfügung, die von Adi Lepka organisiert wurde. Schlussendlich kamen auch die Westernreiter Dank Mag. Thomas Übleis-Lang voll auf ihre Kosten, denn Annemarie Brieger gab ihr Wissen in der großen Halle bestmöglich an die Teilnehmer weiter. 

Mehr Fotos auf der Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Pferdenews.eu/photos/?tab=album&album_id=1426827137364830
Ergebnisse auf www.horse-events.at

 

Herzliche Grüße
Mag. Theresa Deisl

________________
Pferdenews.eu
Steyrermühlgasse 6
A-5411 Oberalm 

Mobil: +43 664/4101338
Mail:
office[at]pferdenews.eu
Web:
www.pferdenews.eu
Facebook:
www.facebook.com/Pferdenews.eu

 

 

Tägliche Bewegungsstunde
Registrierkasse
AKM-Gebühren im Sport
Allergerninformationsverordnung
Vereinsrichtlinien-Wartungserlass
Versicherung
Recht und Haftung im Sport
ASVÖ OÖ BSFF Vergaberichtlinien
ASVÖ Adventkalender
ASVÖ SMS Service
Findefix

Förderer

Bundessportfoerdungsfonds

Sportland OÖ

Linz Tourismus

Sportministerium

Sponsoren


SPK
Auto Esthofer
LT1
OOEN
TIPS
ASVÖ Ehrenamt - DANKE