Keine Regel ohne Ausnahme

Sportvereine sind nämlich - unter bestimmen Umständen – von der „Registrierkassenpflicht“ ausgenommen! Und für diese „bestimmten Umstände“ sind unsere Übungen 1 bis 3 ganz wichtig!

Als Faustregel gilt nämlich:

Registrierkassenpflicht:

„Unentbehrlicher Hilfsbetrieb“:

NEIN

„Entbehrlicher Hilfsbetrieb“:

nur im bestimmten Fällen

„Begünstigungsschädlicher Geschäftsbetrieb“:

JA*


Was heißt beim „entbehrlichen Hilfsbetrieb“ – „nur in bestimmten Fällen“? Das heißt, „Registrierkassenpflicht“ NEIN, wenn 

  •  die Umsätze aus Veranstaltungen stammen, die insgesamt 48 Stunden pro Jahr nicht übersteigen;
  • die Organisation und Verpflegung ausschließlich von Vereinsmitgliedern und deren nahe Angehörigen durchgeführt, bzw. bereitgestellt wird;
  • für Unterhaltung (Musiker, Künstler) nicht mehr als 1.000 Euro pro Stunde verrechnet werden.

  

* Das „JA“ deshalb mit Sternchen, weil hier die „allgemeinen Voraussetzungen“ gegeben sein müssen, also die Überschreitung der Umsatzgrenzen von 15.000 Euro (davon die Hälfte Bareinnahmen) pro Jahr.


Übersicht Registrierkasse

Verein Suche
Tägliche Bewegungsstunde
Registrierkasse
AKM-Gebühren im Sport
Allergerninformationsverordnung
Vereinsrichtlinien-Wartungserlass
Versicherung
Recht und Haftung im Sport
ASVÖ OÖ BSFF Vergaberichtlinien
ASVÖ SMS Service

Förderer

Bundessportfoerdungsfonds

Sportland OÖ

Linz Tourismus

Sponsoren


Sportministerium
HABAU
SPK
Auto Esthofer
HUMER Anhänger
Druckerei Mittermüller
Life Radio
Linz TV
LT1
OOEN
TIPS
ASVÖ Ehrenamt - DANKE