Menu
Suche

Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte

ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte

ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte



Verein Suche

Information für Schulen, Direktoren/innen und Lehrer/innen

Wer kann an dem Projekt "TBuS" teilnehmen?

Sämtliche Pflichtschulen haben die Möglichkeit sich für das Projekt anzumelden: Volksschulen, Neue Mittelschulen, Polytechnische Schulen, Allgemeinbildende Höhere Schulen und Schulsonderformen.

Welche Kosten entstehen der Schule?

Das Sportministerium und das Land OÖ übernehmen bei der Teilnahme an dem Projekt sämtliche Aufwendungen. Der Schule entstehen dadurch keinerlei Kosten.

Wer führt die tägliche Bewegungs- und Sporteinheit durch? 

Ein externer, speziell ausgebildeter Bewegungscoach wird die „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ in den Schulen durchführen und ohne verpflichtendes Beisein zusätzlicher Pädagogen/innen leiten.

Wer teilt den "Bewegungscoach" der Schule zu?

Der/die zuständige Bezirks-(Landes)-Schulinspektor/in des betreffenden Bildungssprengels teilt den teilnehmenden Schulen die Bewegungscoaches, die bei den Sportdachverbänden angestellten sind, nach Bedarf zu.

Welche Umsetzungsmöglichkeiten gibt es für die teilnehmenden Schulen?

Für die Umsetzung an diversen Schulformen und Schultypen bieten sich unterschiedliche Modelle an:

  • Modell 1:
    Drei verpflichtende Unterrichtseinheiten "Bewegung und Sport" pro Woche, eine integrative Bewegungs- und Sporteinheit als Teil des Unterrichtsgeschehens pro Woche und eine zusätzliche Unterrichtseinheit durch einen Bewegungscoach der Breitensportverbände pro Woche.
  • Modell 2:
    Zwei verpflichtende Unterrichtseinheiten "Bewegung und Sport" pro Woche, Einführung der "Bewegten Pause" im Rahmen der Zertifizierung zur "Bewegten Schule" (5x pro Woche), eine integrative Bewegungs- und Sporteinheit als Teil des Unterrichtsgeschehens pro Woche und eine zusätzliche Unterrichtseinheit durch einen Bewegungscoach der Breitensportverbände pro Woche.
  • Modell 3:
    Zwei verpflichtende Unterrichtseinheiten "Bewegung und Sport" pro Woche, zwei integrative Bewegungs- und Sporteinheiten als Teil des Unterrichtsgeschehens pro Woche und eine zusätzliche Unterrichtseinheit durch einen Bewegungscoach der Breitensportverbände pro Woche.

Die zusätzlichen Unterrichtseinheiten von "TBuS" sind inhaltlich sowohl mit dem Unterrichtsfach "Bewegung und Sport" vernetzt, als auch mit den integrativen Bewegungs- und Sporteinheiten der spezifischen Schulform und stützen sich auf den fachspezifischen Lehrplan "Bewegung und Sport".

Wo kann eine Schule ihr Interesse an der Projekt-Teilnahme anmelden?

Ihr Interesse melden Sie bitte dem zuständigen Landesschulrat, damit dieser alle weiteren Schritte einleiten kann. Damit ist eine reibungslose Umsetzung des Projektes für Ihre Institution sichergestellt

Ansprechpartner:
Mag. Veronika Kaineder
Norbert HOFER
+43 732 601460-0 | bewegungscoach[at]asvo-sport.at


Tägliche Bewegungsstunde
Tägliche Bewegungsstunde
dsgvo
Vereinsrichtlinien-Wartungserlass
Registrierkasse
AKM-Gebühren im Sport
Allergerninformationsverordnung
Versicherung
Recht und Haftung im Sport
ASVÖ OÖ BSFF Vergaberichtlinien
ASVÖ SMS Service
Findefix

Förderer

Bundessportfoerdungsfonds

Sportland OÖ

Linz Tourismus

Sportministerium

Sponsoren


SPK
Auto Esthofer
LT1
OOEN
TIPS
ASVÖ Ehrenamt - DANKE