Veralteter Browser

Sie benutzen einen veralteten Browser und daher kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

News Artikel

Fördermaßnahme „Sportbonus“ - Jetzt anmelden!

Der Sportbonus ist eine der #comebackstronger-Fördermaßnahmen der Bundesregierung, um Mitgliederverluste wieder wett zu machen. Der Vereinssport mit all den Leistungen seiner ehrenamtlichen Funktionäre und Funktionärinnen ist das Rückgrat des österreichischen Sports.

Letztes Update: 17.09.2021 - 08:00
Original Artikel vom: 02.09.2021 - 14:30


Die Corona-Pandemie stellt uns alle noch immer vor große Herausforderungen. Die Zeit seit dem 16. März 2020 war für den österreichischen Sport eine sehr schwierige Phase, in deren Konsequenz Vereinsmitglieder ihre Mitgliedschaft nicht verlängert haben und für einen begrenzten Zeitraum oder gar gänzlich aus dem Vereinssport ausgeschieden sind. Die Daten der Statistik Austria zeigen, dass die Mitgliederzahlen in den Sportvereinen um rund 500.000 Mitglieder zurückgegangen sind.

Das Comeback des Vereinssports fördern

Der Vereinssport ist das Rückgrat des österreichischen Sports. Es gilt daher alles zu tun, damit diese Rückgänge so rasch wie möglich wieder wettgemacht werden können. Das Sportministerium unterstützt daher das Comeback des Vereinssports durch eine Förderaktion für neue und wiedergewonnene Mitgliedschaften.

Eine förderbare Mitgliedschaft muss für einen Mindestzeitraum von drei Monaten abgeschlossen werden. Neumitglieder bezahlen bei allen teilnehmenden Sportvereinen nur den eigenen, stark reduzierten Beitrag ein, die Sportvereine erhalten den Zuschuss über die an der Abwicklung beteiligten SPORT-Dachverbände. Der Beitrag des neuen Vereinsmitglieds muss zwischen 1. September und 31. Dezember 2021 einbezahlt werden, damit der Zuschuss ausbezahlt werden kann.

Über den Sportbonus bekommt ein SPORT-Verein bis zu 75 % des Mitgliedsbeitrages (max. € 90) für ein neues Mitglieds vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport erstattet.
Der ASVÖ Oberösterreich fungiert als Ansprech-, Abrechnungs- und Servicestelle. Der Startschuss soll in der kommenden Woche erfolgen.

Förder-Beispiele:

  • Beispiel 1: Kostet eine Jahres-Mitgliedschaft regulär € 100, erhält dein Verein pro neuem
    Mitglied € 75 erstattet, neue Mitglieder zahlen im 1. Jahr nur € 25.
  • Beispiel 2: Kostet eine Jahres-Mitgliedschaft regulär € 200, erhält dein Verein pro neuem
    Mitglied € 90 erstattet, neue Mitglieder zahlen im 1. Jahr nur € 110.
     

Die Aktion „Sportbonus“ befindet sich derzeit in Ausrollung. Der ASVÖ Oberösterreich leitet als Servicestelle für seine Vereine alle fundierten Informationen, die seitens des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport bereitgestellt werden, raschest weiter.

Die Bundes-Sport GmbH (BSG) wurde vom Sportministerium mit der Durchführung des Förderprogramms „Sportbonus“ beauftragt. Der ASVÖ wird die Angaben seiner Vereine überprüfen, danach die Auszahlung durch die Bundes-Sport-GmbH beantragen und die an den ASVÖ ausbezahlten Zuschüsse dann an die Vereine weiterleiten.

Und so einfach geht’s:

  • Schritt 1) Sie melden Ihren Verein online unter www.sportbonus.at zur Aktion "Sportbonus" an.

    Bei der Registrierung müssen Sie abschätzen, wie viele Neumitgliedschaften für Ihren Verein zu erwarten sind. Sollten Sie mehr neue Mitglieder bekommen als erwartet, ist das kein Problem. Es wird noch einen weiteren Zeitpunkt im Herbst geben, zu dem Sie erneut Neumitglieder melden bzw. nachmelden können.
     
  • Schritt 2) Lassen Sie Ihre neuen Mitglieder vor Erwerb der Mitgliedschaft eine vorgegebene Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung zukommen
    Hier die Vorlage dafür von www.sportbonus.at/de/Info (Stand 10.09.2021):

    „Gemäß Art. 13 DSGVO werden zur Erfüllung des im Zusammenhang mit dem Sportbonus des BMKÖS geschlossenen Vertrages und zur anschließenden Förderkontrolle (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) personenbezogene Daten verarbeitet.“
     
  • Schritt 3) Verrechnen Sie jetzt Ihren neuen Mitgliedern nur den verminderten Mitgliedsbeitrag. Der Beitrag des neuen Vereinsmitglieds muss zwischen 1. September und 31. Dezember 2021 einbezahlt werden, damit der Zuschuss gewährt werden kann und die Mitgliedschaft muss für zumindest drei Monate bestehen. Alle Einzahlungsbelege müssen in der Zahlungsreferenz „Sportbonus“ aufweisen.

    Beispiel: „Zahlung Mitgliedsbeitrag 2021 / Sportbonus“
     
  • Schritt 4) Die Einzahlungsbelege müssen auf www.sportbonus.at hochgeladen werden. Alle Abrechnungsunterlagen (Kontoauszug, Einzelbeleg-PDF, etc.) müssen unbedingt den Vermerk „SPORTBONUS“ enthalten, damit sie eindeutig zugeordnet werden können.
     
  • Schritt 5) Die Förderung wird nach dem 15. November 2021 (bei Einreichung des Vereinsantrags bis 25. Oktober 2021) oder nach dem 1. April 2022 (bei Einreichung des Vereinsantrags zwischen 25. Oktober 2021 und 15. Februar 2022) auf Ihr Vereinskonto überweisen. 
     

Wichtige Hinweise:

  • Jedes neue Vereinsmitglied muss verbindlich der Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung zustimmen.
  • Mitgliedsbeiträge, die bereits in voller Höhe einbezahlt wurden, können nicht berücksichtigt werden. Eine nachträgliche Refundierung durch die Vereine an ihre Neumitglieder ist nicht möglich!
  • Es werden nur Mitgliedschaften gefördert, die die aktive Sportausübung zum Ziel haben. Reine Fördermitgliedschaften oder Mitgliedschaften als Fan in einem Sportverein werden nicht mit dem Sportbonus gefördert!
  • Als neue Mitglieder gelten nur jene, die seit 1. Jänner 2021 nicht Mitglied in Ihrem Sportverein gewesen sind.
     

Der ASVÖ unterstützt alle Vereine bei der Abwicklung der Förderanträge und wird auch die Fördergelder an die Vereine auszahlen. Der administrative Aufwand bleibt also nicht bei den Vereinen, sondern wird vom Verband übernommen.

Zögern Sie nicht uns bei Fragen zu kontaktieren!

Alle Downloads finden Sie am Anfang dieses Artikels auf der rechten Seite unter „Links“.

Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu erhöhen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Möchten Sie Cookies verwenden?

Ja Nein