Menu
Suche

Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte

ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte
ASVÖ-Projekte

ASVÖ-Projekte



Verein Suche
Verein Suche
X
Die Digitalisierung des Sports


Die Digitalisierung des Sports

Die wachsende Beliebtheit des eSports nimmt schon heute Einfluss auf das traditionelle Sportverständnis und wirft früher als erwartet viele Fragen auf.

Das Trikot sitzt wie angegossen, der Rasen erstrahlt im saftigen Grün, von den Zuschauerrängen er-tönt ein tobendes Jubelgeschrei und der Ball – noch glänzend und unberührt – liegt  in  der  Mitte  des  Spielfeldes.  Der  Schiedsrichter  pfeift  zum  Anstoß  und  das freigesetzte Adrenalin versetzt den durchtrainierten Körper schließlich in Be-wegung, um im Zuge einer 90-minüti-gen Spielphase im strategischen Mann-schaftsduell entweder zu siegen oder zu verlieren. Dieses anhand des Fußballs dargestellte  Beispiel  kann  doch  gera-dezu  als  Inbegriff  von  Sport  erachtet  werden, oder etwa nicht?

DAS WESEN DES SPORTS
Strategisches Denken, taktische Raffi-nesse, ein körperlich sowie mental fitter Geist  gepaart  mit  einem  ordentlichen  Maß an Emotion und Leidenschaft gel-ten als jene Verhaltensmuster, die sich auf  fast  jede  Sportart  übertragen  las-sen und somit in eine Sportauffassung münden, die sowohl die Allgemeinheit als auch das EU-Recht im Kern mitein-ander teilen. Demgemäß wird als Sport jegliche Form körperlicher Ertüchtigung definiert, die innerhalb und außerhalb von  Vereinen  betrieben  wird,  um  die  körperliche  und  seelische  Verfassung  zu  verbessern,  zwischenmenschliche  Beziehungen  zu  entwickeln  oder  er-gebnisorientierte  Wettkämpfe  auf  al-len  Ebenen  zu  bestreiten.  Doch  wie  sieht  es  nun  aus,  wenn  die  Ausübung  des  Sports  nicht  mehr  analog  erfolgt,  sondern stattdessen auf den virtuellen Raum verlagert und der sportlich aktive Part von einem sogenannten „Avatar“, also einer künstlich geschaffenen Figur im Cyberspace übernommen wird, wel-cher mittels Mausklicks von einem real vor einem PC-Bildschirm, in einem Ses-sel sitzendenden Menschen gesteuert wird? So, wie es eben in der eingangs fingierten  Darstellung  der  Fall  ist  und  vielen  eingefleischten  „FIFA“-Spielern  mit  dem  Start  der  „eBundesliega“  be-reits bekannt sein dürfte.

Die vollständige Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des INFORMERs!

Förderungen
Tägliche Bewegungsstunde
Tägliche Bewegungsstunde
dsgvo
Vereinsrichtlinien-Wartungserlass
Registrierkasse
AKM-Gebühren im Sport
Allergerninformationsverordnung
Versicherung
Recht und Haftung im Sport
ASVÖ SMS Service
Findefix

Förderer

Sportministerium

Bundessportfoerdungsfonds

Sportland OÖ

Linz Tourismus

Sponsoren


SPK
Auto Esthofer
LT1
OOEN
TIPS
ASVÖ Ehrenamt - DANKE